TierHEIM ?! Schicksal oder Chance?!

32,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW10337
TierHEIM – Schicksal oder Chance?! Sabine Neumann Diese Frage... mehr
TierHEIM ?! Schicksal oder Chance?!

TierHEIM – Schicksal oder Chance?!

Sabine Neumann

Diese Frage stellt Sabine Neumann, Hundetrainerin und engagierte Tierschützerin, während sie sich intensiv mit der Thematik des Hundes im Tierheim beschäftigt. In ihrem Buch trägt sie Zahlen und Fakten zusammen, zeigt auf, woran eine gute und möglichst artgerechte Unterbringung der Hunde im Tierheim oftmals scheitert, und appelliert gleichzeitig, die Haltungsbedingungen so zu verbessern, dass sich ein Hund dort auch wohl fühlen kann. Hierzu stellt sie Ideen für Beschäftigungsprogramme, für die Ausstattung der Zimmer, zur Mitarbeiterschulung und zu vielen weiteren Aspekten der Hundehaltung in Tierschutzhäusern vor. Als Maßstab setzt sie hierbei für jeden Hund, dass er so behandelt werden möge wie der eigene, wenn er aus irgendeinem Grund in ein Tierheim käme.

Die zahlreichen Fallgeschichten beschreiben eindrücklich die Schicksale der Tiere, die – vorübergehend oder auch länger – in ein Tierheim kommen und dort im besten Fall als Gäste behandelt werden, denen man versucht, den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, nachdem sie durch die Abgabe gleichzeitig ihr vertrautes Umfeld und ihre Bezugspersonen verloren haben.

Dieses Buch ist eine Fundgrube für alle, die sich im Tierschutz engagieren – egal ob als Mitarbeiter eines Tierheimes, als dort zuständiger Tierarzt, ehrenamtlicher Gassigeher oder auch als Interessent, der einem Hund aus dem Tierheim ein neues Zuhause geben möchte.

Aus dem Inhalt:
• Zahlen und Fakten über Tierheime
• Die Gründe für die Abgabe von Hunden
• Das Leben im Tierheim
• Haltungssysteme und ihr Einfluss auf das Verhalten von Hunden
• Über den Umgang mit Hunden im Tierheim
• Das Wohlbefinden der Hunde im Tierheim
• Spaziergänge mit den Hunden
• Verhaltensauffälligkeiten und Verhaltenstherapie
• Welcher Hund für welchen Menschen?
• Das Vergabegespräch
• Der Start ins neue Leben
• Merkblätter und Schulungsgrundlagen

Hardcover, 176 Seiten, mit zahlreichen farbigen Abbildungen

Weiterführende Links zu "TierHEIM ?! Schicksal oder Chance?!"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "TierHEIM ?! Schicksal oder Chance?!"
16.11.2021

Sehr interessant zu lesen, leider etwas veraltet

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, als der Verlag es mir als kostenloses Rezensionsexemplar zu Verfügung stellte. Ich selbst hatte am Anfang meiner Ausbildung zur Hundeverhaltensberaterin mich in verschiedenen Tierheimen hier in der Region zur ehrenamtlichen Mitarbeit angeboten, jedoch leider die Erfahrung machen müssen, dass man mein Angebot nicht annehmen wollte. Über die Gründe kann ich nur spekulieren.
Die Autorin hat sich hier der vielfältigen Themen, warum Hunde (oder auch andere Tiere) im Tierheim landen, wie ihre Zeit dort sinnvoll gestaltet werden kann, wie die Vermittlung funktioniert, wie die Unterbringung möglichst artgerecht erfolgen kann und über welche Ausbildungen Tierheimmitarbeiter verfügen sollten, gewidmet.
Am Beispiel eines bestimmten Tierheimes wird anschaulich und reich bebildert, gespickt mit vielen persönlichen Geschichten aufgezeigt, wie eine artgerechte Tierheimhaltung aussehen kann. Warum es wichtig ist den Hunden Namen zu geben, dass auch Hundezwinger „eingerichtet“ werden können und so zu HundeZIMMER werden und dass bei Gruppenhaltung auf genügend Rückzugsmöglichkeiten geachtet werden muss. Auch sollten den Hunden Beschäftigungsmöglichkeiten gegeben werden um den Stressabbau zu ermöglichen.
Durch Daten und Fakten aus Studien, die jedoch leider oft schon mehr als 30 Jahre alt sind, bekommt der Leser noch einige Hintergrundinformationen an die Hand.
Trotzdem hat vieles auch immer noch Gültigkeit, z.B. dieser Satz aus dem Buch, den ich hier gern zitieren möchte: „Diese Fakten und Zahlen und auch die Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit dokumentieren eine zunehmende Sorglosigkeit im Umgang mit dem Lebewesen Hund. „Haben wollen“ und wieder wegwerfen spiegeln vielfach den Zeitgeist wider.“ (Seite 14)
Ein Kapitel beinhaltet die unterstützenden Methoden aus der Naturheilkunde wie Bachblüten, der Einsatz von Pheromonen und das Tellington-TTouch, um Hunden die Zeit im Tierheim zu erleichtern.
Im zweiten Kapitel dreht sich alles um die Vermittlung von Hunden aus dem Tierheim und wie es dann im neuen Zuhause weitergehen kann. Welches ist die richtige Hundeschule, was passiert, wenn es doch nicht klappt und der Hunde zurückgegeben werden muss? Wie sinnvoll sind ausgebildete Hundetrainer im Tierheim und wann wird entschieden, ob ein Hund vielleicht doch eingeschläfert werden muss?
Im Anhang gibt es noch Merkblätter und Schulungsunterlagen.
Dieses Buch ist natürlich für Tierheime und deren Mitarbeiter lesenswert, die über die nötigen Mittel und das Wissen verfügen ihren Heimbewohnern ein möglichst artgerechtes Leben während ihres Aufenthaltes zu ermöglichen, aber auch für künftige Halter, die sich für einen Tierheimhund entscheiden, bei der Auswahl des Tierheimes auf dessen „Qualität“ zu achten, damit der Start ins neue Leben möglichst erfolgreich für alle Beteiligten verläuft.
Mein Fazit: Interessant zu lesen, jedoch auch etwas veraltet. Die zitieren Studien sind aus den späten 80er/frühen90er Jahren; da gibt es inzwischen sicherlich auch neuere Erkenntnisse. Zudem war das Thema Auslandstierschutz im Herausgabejahr noch eher wenig verbreitet. Wer sich jedoch für die ehrenamtliche Arbeit in einem Tierheim interessiert, oder sich als Gassigänger/-in anbieten möchte, erfährt hier nützliche Informationen.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen